DEUTSCHES INSTITUT FÜR LEBENSMITTELTECHNIK E.V.

Seit seiner Gründung 1983 agiert das DIL als Industrie und Forschungsinstitut in der Produkt- und Prozessentwicklung. Das Institut wird von rund 140 Mitgliedsunternehmen aus den Bereichen Lebensmitteltechnologie, Maschinenbau, Messtechnik und Verfahrenstechnik getragen. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, als Bindeglied zwischen Wissenschaft und Praxis zu wirken, um – insbesondere kleineren und mittelständischen – Unternehmen die Möglichkeit zur Innovation zu bieten, die für eine erfolgreiche Zukunft erforderlich ist.

Die Schwerpunkte des Instituts werden aus seinem Aufbau ersichtlich. Das DIL ist in vier Geschäftsbereiche sowie fünf Forschungsplattformen strukturiert. Seit 2012 bildet der Bereich Bioökonomie einen wichtigen Forschungsschwerpunkt sowie Querschnittsthema. Durch die interdisziplinäre Aufstellung des Instituts ist es uns möglich, grundlagen- sowie anwendungsorientierte Forschung durchzuführen, die für Wissenschaft wie Praxis gleichermaßen relevant ist.

Zielsetzungen für den Arbeitskreis Automatisierung sind:

  • die Förderung der Lebensmitteltechnik, insbesondere im Bereich der Automatisierung
  • Erschließung neuer Anwendungsfelder
  • Entwicklung intelligenter Prozesse
  • Weiterentwicklung von Sensor- und Analysentechnik